Das Rauchfrei Programm

Rauchen ist in der deutschen Bevölkerung immer noch weit verbreitet.
Aktuell rauchen 18 Millionen Deutsche, das sind 28 % der erwachsenen Bevölkerung. Ein Drittel davon versucht jährlich aufzuhören, leider ohne nachhaltigen Erfolg.
Jeden Tag sterben alleine in Deutschland 350 Raucher/innen an den Folgen des Rauchens. Das macht im Jahr eine traurige Bilanz von 140.000 Menschen nur in Deutschland.
Seit im Jahr 2000 durch die Bundesregierung das Gesundheitsziel „Tabakkonsum reduzieren“ zu einem der 5 vorrangig zu behandelnden Gesundheitsthemen erklärt worden ist, sind eine Reihe von Maßnahmen realisiert worden. Diese waren zum Beispiel:

  • Laufende Tabaksteuererhöhungen
  • Werbebeschränkungen für Tabakwaren
  • Aufdruck von Warnhinweisen
  • Novellierung der Arbeisstättenverordnung
  • Einführung der Rauchfreien Schule

Seit 2002 ist durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) die Rauchfrei-Kampagne systematisch entwickelt und ausgebaut worden, die zu einem rauchfreien Lebensstil motivieren soll.

Ein zentrales und unverzichtbares Element in der Rauchfrei Kampagne der BzgA ist das Angebot von Rauchentwöhnungskursen.

Nachdem die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung über 2 Jahrzehnte Schulungsmaßnahmen für zukünftige Kursleiter angeboten hatte, übergab sie 1990 die Betreuung  ihres Programmes an das Institut für Therapieforschung in München.

Mit der Neuauflage des Rauchfrei Programmes führt das IFT die Betreuung des Programmes und seine Schulungen über die IFT- Gesundheitsförderung Gesellschaft mbH weiter fort.

 

Das Rauchfrei Programm kam im Juli 2007 auf den Markt und löste damit sein Vorgängermodell „Rauchfrei in 10 Schritten“ ab.
Seit seiner Markteinführung fand eine Rekordzahl von Rauchfrei Kursen bundesweit statt.
Die Kennzeichen des Rauchfrei Programmes sind dabei wie folgt:

  • Transparent (schriftliches Manual liegt vor)
  • Tolerant (andere Methoden werden akzeptiert)
  • Zielgerichtet (Ziel ist das rauchfreie Leben)
  • Nachhaltig (Fokus liegt auf langfristige Stabilisierung)
  • Seriös (keine unrealistischen Versprechen werden gemacht)
  • Erfolgreich (Kombination der wissentschaftlich erfolgreichsten Methoden)
  • Verankert im Gesundheitssystem
  • Qualitätsgesichert (Kurskonzept enthält Standardevaluation)


Die Durchführung der Rauchfrei-Kurse ist nur zertifizierten Kursleiter/innen gestattet, die dementsprechende berufliche Qualifikationen und eine Erfahrung in der Erwachsenenbildung nachweisen können.

 

Das Rauchfrei Programm wird in zwei Versionen angeboten:

 

Seminarmodalitäten
Siehe angehängte Broschüre:

Kontakt

Praxis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz

Barbara Michaela Hux

Adresse:

Am Regeltier 7

D-88131 Bodolz

Telefon: 08382/25411

Mobil: 0157/32177653

e-mail: barbara.hux@tele2.de

 

 

Vorankündigung

Weihnachtsferien!

 

Mein Praxis ist wegen Urlaub vom Montag den 23.12 bis einschliesslich Montag, den 06.01.2020 geschlossen.

 

Ich wünsche allen meinen Klientinnen und Klienten schöne und harmonische Weihnachten und einen guten Start in ein glückliches und gesundes Jahr 2020

 

Ihre

Barbara Michaela Hux